Deutscher Alpenverein
Postfach 19
67113 Limburgerhof

 


» Download als PDF
(ca. 3 MB)

Naturschutz

 

 

03. März 2017

Müllsammeln in den Speyerer Rheinauen

Treffpunkt:
Um 9:00 Uhr am Parkplatz am Deichwachthaus in der Verlängerung der alten Rheinhäuser Straße.
Leitung:
Elke Guth,
Tel.: 06344 – 954654
Mail: Elke.Guth@dav-speyer.de

 

 

 

25 Jahre Biosphärenreservat Pfälzerwald


Am 15. Februar 1993 wurde der Pfälzerwald von der UNESCO als Biosphärenreservat
anerkannt. 1998 erfolgte die Erweiterung mit den Nordvogesen zu einem ersten grenzüberschreitenden Schutzgebiet in Europa. Mit der Ausweisung eines Biosphärenreservates werden große natürliche Ökosysteme definiert, in denen der Mensch und die Natur in einem harmonischen Miteinander verbunden sind. Die natürlichen Ressourcen sollen nachhaltig genutzt werden können, ohne die Artenvielfalt zu beeinträchtigen.


In den sog. Kernzonen bekommt die Natur freie Entwicklungsmöglichkeiten, denn der
Mensch darf hier keinen Einfluss mehr nehmen. Die Kernzonen dienen der Forschung
und der Umweltbeobachtung. Anlässlich des Jubiläums wollen wir am 22. April 2018 eine Monatswanderung in die Kernzone Zieglertal (Quellgebiet der Wieslauter) unternehmen.

 

Pfiat di, Birkhuhn!


Am 9. November 2017 hat der bayrische Landtag die Skischaukel am Riedberger Horn bewilligt!


Die Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein wollen ihre Skigebiete verbinden,
um so der österreichischen Konkurrenz zu trotzen. Die bayrische Staatsregierung hat
nun 80 Hektar aus der strengsten Alpen-Schutzzone herausgenommen.


• Opposition und Naturschutzverbände sind gegen das vorangetriebene Projekt
• Einzigartige Naturschutzgebiete würden zerstört


Das vom Aussterben bedrohte Birkhuhn verlöre einen seiner letzten Zufluchtsorte.
Den Alpenplan gibt es bereits seit 45 Jahren und noch nie wurde er geändert. Die Naturschutzverbände, u.a. der Alpenverein, fürchten, dass die Ausnahmegenehmigung andere Ausnahmen nach sich ziehen wird. Schließlich sei es nicht Sinn und Zweck eine Schutzzone immer dorthin zu verschieben, wo gerade keine Erschließung geplant ist. Die Verbände haben bereits angekündigt gegen die Entscheidung vor Gericht zu ziehen.

 

 

nach oben

 

 

Info

 

Für Angebote mit Nummer benö-
tigen Sie ein An-
meldeformular
, welches Sie hier herunter laden können. Dieses Formular drucken Sie bitte aus und schicken es zu dem entsprech-
enden Tourenleiter.

Info

 

auf dieser Seite benötigen Sie für das Betrachten und Ausfüllen des Anmeldeformulars eine aktuelle Version des kostenlosen Acrobat Readers von Adobe, den Sie hier herunterladen können.

 
   

 
(c) 2007 Deutscher Alpenverein | Impressum | Kontakt | Mitgliedschaft